Die Verteilung

Mittagstisch für Arbeitslose, Suppenküche für Obdachlose, Wohngemeinschaft für ehemalige Straßenkids – rund 350 soziale Einrichtungen bekommen Lebensmittel von der Berliner Tafel geliefert.

Hans-Hermann Keune war der erste Mann bei der Berliner Tafel und ist auch jetzt wieder Mitglied des Vorstands. Noch immer ist er ehrenamtlich im Einsatz und selbst unterwegs zu mehreren Einrichtungen, wie zum Beispiel zum Café Große Hamburger im Haus der Caritas.

 

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail!
Die Berliner Tafel erreichen Sie
montags bis freitags von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Telefon: 030 782 74 14
              0176 456 68 770

Berliner Tafel – Orgateam
bueroorga@berliner-tafel.de

Die Verteilung der Lebensmittel

Unterstützung sozialer Einrichtungen mit Lebensmitteln

Wenn eine Einrichtung Lebensmittel von der Berliner Tafel beziehen möchte, meldet sich diese telefonisch oder per E-Mail beim Organisations-Büro.

Es wird dann geprüft, ob die Einrichtung für die Unterstützung mit Lebensmitteln infrage kommt. Ist dies der Fall, bekommt die soziale Einrichtung per E-Mail Fragebögen zugesandt, in denen sie Angaben über ihre Einrichtung macht.

In Absprache mit der Logistik wird dann geprüft, an welchem Wochentag eine Belieferung/Abholung möglich ist. Die Belieferung erfolgt im wöchentlichen bzw. 14-tägigen Turnus.

Falls Sie als soziale Einrichtung eine Lebensmittelbelieferung beantragen möchten, können Sie sich unter 030/7827414 beim Organisationsbüro der Berliner Tafel melden oder eine E-Mail an ber.ta@berliner-tafel.de schreiben.

Aber Hallo!


Helfen & Engagieren