Definition der Armut

Unterschieden wird zwischen absoluter und relativer Armut. Absolut arm ist laut Definition, wer weniger als 1,25 US-Dollar pro Tag zur Verfügung hat.

Da in Deutschland jeder Anspruch auf ein deutlich darüber liegendes Existenzminimum hat, geht es hierzulande fast ausschließlich um relative Armut. Relativ arm ist, wer im Vergleich zu seinem Umfeld wesentlich weniger Geld zur Verfügung hat und somit auch von Teilhabe an sozialen Aktivitäten weitgehend ausgeschlossen ist. In Deutschland gilt als

  1. armutsgefährdet, wer nur 60 %
  2. relativ arm, wer nur 40 %

des durchschnittlichen Einkommens zur Verfügung hat.

Über den tatsächlichen Lebensstandard ist dadurch wenig gesagt. Studien belegen jedoch regelmäßig: Insbesondere ein großer Abstand zwischen ärmeren und reicheren Menschen führt zur Unzufriedenheit seitens der Armen und zu sozialen Problemen. Diese wiederum betreffen die gesamte Gesellschaft. Ergo: je geringer die soziale Kluft, desto besser für alle.

Berliner Tafel e.V.

Der Berliner Tafel e.V. ist nicht für die Inhalte externer Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Impressum
Datenschutz
© 2017 Berliner Tafel e.V.

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden und die Berliner Tafel dauerhaft und nachhaltig unterstützen.

Zum Anmeldeformular

Spendenkonto

Berliner Tafel e.V.
Berliner Volksbank
BLZ 100 900 00
Konto 5 457 793 008
IBAN DE92 1009 0000 5457 7930 08
BIC BEVODEBB

Online spenden
Anders Spenden & Helfen

Kontaktadresse

Berliner Tafel e.V.
Beusselstr. 44 N-Q, Gebäude 30A
10553 Berlin

Telefon 030 782 74 14
Telefax 030 788 19 73
ber.ta@berliner-tafel.de

Realisiert von

Lime Flavour